Unser Nachwuchs im Portrait


Name: Sirius vom blauen Haus

Rasse: BorderAussie / Toller Mix

Farbe: Chocolate Sable

Farbgenträger: ee red, evtl Merle (Mc)

Augen: vermutl. Amber

Größe: -noch im Wachstum-

Gewicht: -noch im Wachstum-

Dieser kleine Teddybär in schoko war zu Anfang die reinste Schnarchnase. Er war zu nichts zu begeistern, ausser für kuschelig weiche Schlafplätze.

Mittlerweile ist aber auch er wach geworden und zeigt ein neugieriges, aber dennoch manchmal verhaltenes Wesen, was ihn noch charmanter wirken lässt.

Ich bin sehr gespannt wie er sich entwickelt und sich in das Rudel und den Alltag einlebt.


Name: Minga vom blauen Haus

Rasse: BorderAussie

Farbe: Black Tri

Farbgenträger: ee red, Braun

Augen: Braun

Größe: -noch im Wachstum-

Gewicht: -noch im Wachstum-

Minga ist eine kleine selbstbewusste Hundedame die ganz selbstverständlich die Welt erkundet. Sie spielt super gerne im Rudel und zeigt eine sehr soziale Art. Im Grundwesen ist sie ab und an etwas stur, allerdings wird sie nicht "blöd" dabei.

Derzeit kommt ihr Running Copper immer stärker zum tragen. Sie ist damit quasi eine aufgehellte Black Tri Version. ;)


Name: Chilli vom blauen Haus

Rasse: BorderAussie

Farbe: ee red Merle

Farbgenträger: Braun

Augen: re. Braun / li. Braun gemarbled m. Blau

Größe: - noch im Wachstum -

Gewicht: - noch im Wachstum -

Chilli war Anfangs tatsächlich Marke "Chilli Milli". Nichts konnte sie aus der Ruhe bringen - sie war quasi der dicke kleine gemütliche Eisbär. Das hat sich jetzt etwas verändert und die kleine Maus bringt dann doch eher etwas "Chilli Schärfe" in den Alltag.

Wie ihre Mutter (Maloo) hat sie aber grundsätzlich ein sehr fröhliches und afgeschlossenes Wesen. Freut sich über jegliche Streicheleinheiten und kann vom spielen mit Minga nicht genug bekommen.

 

Letztendlich bin ich auf die fertige Fellfärbung gespannt, denn kurz nach der Geburt konnte man bei ihr wunderbar zwei kräftige ee red Flecken ausmachen. Momentan, im Welpenplüsch, ist das kaum bis gar nicht auszumachen.


Unser Nachwuchs wird zu gegebener Zeit auf div. Gesundheitstests getestet und nur wenn diese alle "frei" sind gehen diese Hunde in die Zucht.